Langzeitbelichtung in Hamburg

langzeitbelichtung-in-hamburg-700x147Meine Erfahrungen im Bereich Langzeitbelichtungen und Nachtaufnahmen hielten sich bis zum 17.06.2012 in Grenzen. Das hat meine Frau als Grund genommen mit ein tolles Geschenk zu machen. Und zwar schenkte Sie mir einen Fotokurs, der am 17.06.2012 stattfand, mit dem Thema Langzeitbelichtung in Hamburg. Ich war völlig überrascht, tierisch aufgeregt da ich erst einen Tag vorher davon erfahre habe, und die Freude in mir war umso größer. An diesem Tag spiele auch die deutsch Nationalmannschaft gegen Dänemark. Wir hatten befürchtet, dass verdammt viel in Hamburg dann los wäre. Und wir hatten natürlich Recht. Das Shooting ging von 20 bis 23 Uhr. Zu dieser Zeit lief ja auch das Spiel der Deutschen elf, dadurch waren die Straßen wie leer gefegt. Allerdings änderte sich das, als das Spiel zu Ende war schlagartig. Dadurch konnte ich noch ein paar klasse Bilder von Scheinwerferspuren machen.

Alter Hamburger Elbtunnel / St. Pauli Elbtunnel

Der St. Pauli Elbtunnel, oder auch alter Elbtunnel genannt, wurder1911 eröffnet und ist 426 Meterlang. Der Tunnel bietet eine super Atmosphäre für Bilder. Als ich das erste mal in Die Röhre geschaut habe, war ich begeistert. Beim nächsten Mal wird der Tunnel dann auch durchschritten. Der St.Pauli Tunnel verbindet die Landungsbrücken von St. Pauli und Steinwerder.

Speicherstadt

Mit dem Bau der Speicherstadt in Hamburg wurde 1983 begonnen. 1988 war der erste Teil der Speicherstadt fertiggestellt. Die Häuser dienten als Lagerhäuser und sind auf Eichenpfählen erbaut worden. Man hat ein wenig Venedig feeling in Deutschland, wenn man so viel. Die Lagerhäuser wurden dann mit kleinen Booten angefangen und die Waren abgeladen. Die Speicherstadt liegt direkt am Hamburger Hafen und ist für einen Fotografen ein muss. Man kann hier Stundenlang Bilder machen. Heute wird die Speicherstadt Hauptsächlich nur noch als Museum genutzt, bzw. es sind mehrere Musen vorhanden. Seit 1991 steht die Speicherstadt unter Denkmalschutz.

Langzeitbelichtung und Nachtaufnahmen in Hamburg

Die Bilder sind hauptsächlich in der Speicherstadt, den alten Hamburger Elbtunnel und drum herum entstanden. Der Fotokurs fing um 20 Uhr an und wir waren drei wissenshungrige Hobbyfotografen die aufmerksam dem Fotograften zuhörten. Zuerst ging es in den alten Hamburger Elbtunnel, da es um 20 Uhr im Juni ja noch ziemlich Hell ist. Der Elbtunnel war fast Menschen leer, was eher selten ist. Dort ist übrigens auch das Hintergrundbild dieser Webseite entstanden. Danach haben wir dann am Hafen ein paar Bilder gemacht, die noch nichts mit Langzeitbelichtung oder Nachtaufnahmen zu tun hatten. Aber die Aufnahmen haben uns gute Tipps zum Fotografieren vermittelt. Im Prinzip waren es Übungen um sein Auge für tolle Motive zu schulen. In der Speicherstadt angekommen ging es dann gleich weiter mit dem Fotografieren. Mittlerweile war es auch schon dunkel, so dass jetzt die ersten Langzeitbelichtungen entstanden.

Nach dem Kurs sind meine Frau und ich noch ein wenig in der Speicherstadt geblieben und haben noch mehr Bilder gemacht. Hamburg ist auf jeden Fall für einen Fotografen eine Reise Wert. In den Wintermonaten wird es garantiert noch ein zwei Mal nach Hamburg gehen um weitere Bilder zu knipsen. Die Ergebnisse könnt ihr euch dann wieder in diesem Fotoblog anschauen. Geknipst wurden die Bilder mit einer Nikon D5100 mit dem Objektiv Nikon DX AF-S Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED. Viel Spaß mit den ersten Fotos.

Schreibe einen Kommentar