Gemäuer Shooting mit Martha

gemauer-shooting-martha-schnitt

Dass diese rustikalen Gemäuer-Shootings entstanden sind ist eigentlich Zufall. Geplant hatte ich eigentlich eine alte Wand im Stall weg zu reißen um meine Werkstatt zu vergrößern. Ich habe einfach zu viel Werkzeug und zu wenig Platz. Gesagt getan und so habe ich ende letzten Jahres damit angefangen. Allerdings war das eine doppelte Wand und nicht wie gedacht eine einfach gemauerte. Und nachdem ich die erste Wand schon fast komplett entfernt hatte, kam mir die Idee dort evtl. mal zu shooten.

Also habe ich Lisa und Martha gefragt und als die beiden mit an Bord waren, konnte es losgehen. Ich wollte einen dunklen Bildlook kreieren. Daher habe ich als Hauptlicht meinen Standardreflektor und als Zweitlicht mein Striplight bzw. Octabox verwendet. Das Striplight kam bei ganz Körper  Aufnahmen zum Einsatz. Die Octabox dann logischerweise nur bei Teilaufnahmen.  Blitze waren hier wieder meine Yongnuo YN-560 II. Der Blitz am Reflektor war dafür zuständig das Bild aufzuhellen und einen harten Kontrast zu geben. Blitzleistung war 1/4. Das Zweitlicht kam nur zur Aufhellung von der dunkleren Seite des Körpers zum Einsatz. Hier war die Blitzleistung ca. 1/16.

Noch bin ich mir nicht sicher ob ich die Wand wegreiße und alles so umbau wie ich gerne möchte. Oder ob ich den Raum als Shooting-Location nutze. Nur dann: Wohin mit meinem Werkzeug? Falls ihr also auch Bilder mit euch von so einer coolen Location haben wollt, meldet euch schnell bei mir. Nicht, dass es zu spät ist und die Wand ist dann weg. Die Tage gibt es dann auch die Bilder von Lisa zu sehen und es gibt noch welche von Martha mit Farbe. Also schaut immer mal wieder rein.

Falls ihr mich unterstützen wollt, dann teilt doch diesen Link bei Facebook, Google Plus oder wo ihr euch sonst so in Sozialen Netzwerken rumtreibt 😉

Viel Spaß mit den Bildern

Schreibe einen Kommentar