eingerollt

eingerollt_schnitt

Momentan bin ich ja viel im Baumarkt unterwegs. Dabei habe ich immer ein Auge auf Sachen die ich für Shootings benutzen könnte. Das mit dieser Noppenmatte habe ich allerdings in einem Video gesehen und dachte mir so: Das musst du auch ausprobieren.

Also ab in Baumarkt und da ich mich da ja gut auskenne, durch unsere Haussanierung, wusste ich auch schon in welcher Ecke ich suchen muss. Fragen braucht man meistens ja eh keinen Mitarbeiter. Die Zeit kann man sich auch sparen. Die Antwort ist ja meist die Gleiche. Naja egal, zurück zum Thema. Die Matte gefunden, Preis war ok, ich glaube ich habe 20€ für 3 Meter Länge bezahlt. Ich brauchte aber doch noch einen Mitarbeiter des Baumarktes. Selber darf man sich das ja nicht auf Länge schneiden. Schade eigentlich.

So die Rolle in den Kombi geworfen und ab nach Hause. Birthe stand mir als Model gerne zur Verfügung für das Shooting. Wurde auch mal wieder Zeit. Habe schon lange nicht mehr mit meiner Frau geshootet. Erst hatte ich die Rolle als Hintergrund benutzt. Klappt auch gut. Die Bilder gibt es die Tage zu sehen.
Die drei Meter Rolle dann schön zum Tunnel gerollt, die Katzen haben auch gleich große Augen gemacht. Und Birthe ist dann von hinten in die Rolle reingekrochen. Von vorne habe ich mein Ringlicht genutzt. Damit arbeite ich übrigens echt gerne. Als Objektiv habe ich das Kit Objektiv genutzt um eine kleine Brennweite zu haben, damit der Tunneleffekt verstärkt wird. Und es kam noch mein Tokina zum Einsatz.

Jetzt werden manche denken, Portraitfotografie mit einem Weitwinkel Objektiv. Der hat doch ne Macke. Nee habe ich nicht. Das geht. Man muss nur gucken, dass das Model nicht am Bildrand ist. Wenn das Model mittig ist, ist es ok. Man kann sich das übrigens auch zu Gute machen und damit Beine länger wirken lassen, als Beispiel.

Das Ergebnis seht ihr hier:

 

Noch ein paar Amazon Links, zu meiner Ausrüstung:

Schreibe einen Kommentar